Kostenloses Girokonto Übersicht Newsartikel Rubrik Banken EU-Banken wollen neue Kreditkarte einführen

EU-Banken wollen neue Kreditkarte einführen


Freitag 15.07.2011 - Rubrik: Banken



Den führenden Kreditkartenanbietern Visa und Mastercard droht Konkurrenz, EU-Banken planen die Einführung einer neuen Kreditkarte. Das Vorhaben soll noch in diesem Herbst realisiert werden, die Genehmigung aus Brüssel steht allerdings noch aus. Bis jetzt wollen sich 24 Banken aus 7 Ländern an dem Projekt beteiligen. Das Projekt nennt sich "Monnet" und der Knackpunkt, an dem die Genehmigung bis jetzt noch scheitert, liegt in der Gebühr, ohne die sich das Vorhaben nicht lohnt. Monnet will erreichen, dass die Kommission den Banken erlaubt, ein Interbankenentgelt zu verlangen. Die Gebühr zahlt dann die Bank des Händlers oder Geldautomaten an die Bank des Karteninhabers. Nach dem Euro soll jetzt also auch noch das erste gesamteuropäische Kartenzahlungssystem geschaffen werden.


EU-Kreditkarten zukunftsweisend

Mit der Schaffung der geplanten EU-Kreditkarten will Monnet nicht nur ein gesamteuropäisches Kartenzahlungssystem schaffen. Erstmals soll eine einheitliche Möglichkeit erarbeitet werden, mit der es möglich sein wird kontaktlos und mobil bezahlen zu können. Die teilnehmenden Banken entscheiden dann selbst, ob sie nur EC-Karten oder auch Kreditkarten ausgeben werden. Ziel ist es, das künftig jede EU-Kreditkarte überall und an jedem Terminal in Europa einsetzbar ist. Monnet reagiert damit auch auf den bereits bestehenden EU-weiten Zahlungsverkehr für Überweisungen und Lastschriften. Grenzüberschreitende Überweisungen und Lastschriften sind mit dem System SEPA (Single Euro Payments Area) bereits möglich, Kreditkarten hängen in diesem Bereich noch hinterher. Monnet reagiert mit der Initiative auch auf die Forderung der Europäischen Zentralbank. Die EZB fordert bereits seit einiger Zeit den Kreditkartenmarkt nicht kampflos VISA und Mastercard zu überlassen. Diese Forderung erscheint verständlich, liegt die Zukunft bargeldloser Zahlungen doch in kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten und Bezahlmöglichkeiten mit dem Smartphone.


Gebühren werden entscheidend für den Erfolg der EU-Kreditkarte sein

Ausschlaggebend für den Erfolg der EU-Kreditkarten wird in erster Linie die Entscheidung über die Gebühren sein. Sollte die EU-Kommission die Interchange-Gebühr nicht genehmigen oder werde man sich über die Konditionen nicht einig, dann werde Monnet das Vorhaben sofort stoppen. Diese deutlichen Worte sagte Pauget, der früher Chef der französischen Bankengruppe Crédit Agricole war und heute Vorsitzender der Monnet-Initiative ist. Die beteiligten Banken wollen natürlich zuerst einen Überblick über mögliche Einnahmen haben und ihren Kostenfaktor gedeckt wissen, bevor sie sich endgültig zu diesem Projekt entscheiden. Doch genau darin liegt der Knackpunkt, denn die EU-Kommission will zuerst die Streitigkeiten mit VISA und Mastercard geklärt wissen, bevor sie die geforderten Gebühren genehmigen.


Kommission verbietet VISA und Mastercard Intercharge-Gebühren

Mit dem Hintergrund der aktuellen Rechtsstreitigkeiten scheint das Vorhaben der Monnet-Initiative rein zeitlich sicherlich nicht Herbst 2011 durchführbar sein. Denn genau die geforderten Gebühren hatte die EU-Kommission VISA und Mastercard verboten. Zuerst muss abgewartet werden wie der EU-Gerichtshof in einem Streit zwischen der EU- Kommission und Mastercard entscheidet. Mit dem Kreditkartenanbieter VISA hatte es bereits eine Einigung gegeben, Mastercard klagte jedoch. Die EU-Kommission ist durchaus an einem stärkeren Wettbewerb zwischen den Kreditkartenanbietern interessiert, dies ließ man bereits verlauten. Allerdings wird ein endgültiges Urteil im Fall Mastercard erst in zwei Jahren erwartet und so lange wird sich sicherlich auch die Monnet-Initiative gedulden müssen. Die Frage stellt sich, wie will man der Monnet-Initiative Intercharge-Gebühren genehmigen, die man zuvor Mastercard und VISA verbieten wollte? So ganz ausgegoren scheint die Idee einer EU-Kreditkarte noch nicht zu sein. Der Verbraucher wird sich also wahrscheinlich noch etwas gedulden müssen, bis sich der Kreditkartenmarkt öffnet und ein stärkerer Wettbewerb möglich sein.



Vorherige Seite: DKB erhöht Guthabenzins Nächste Seite: VW Bank - Attraktives Neukundenangebot